telekinese-lernen-uebungen

Herzlich Willkommen auf Telekinese-Psychokinese.de!

Auf dieser Website finden Sie Informationen rund um das Thema Telekinese, sowie geschichtliche Hintergründe, Informationen aus der Neurologie und Übungen zur Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten.

Was ist Telekinese?

Das Wort „Telekinese“ setzt sich zusammen aus dem altgriechischen „tele“ (fern) und „kinesis“ (Bewegung). Telekinese bzw. Psychokinese steht somit für die Ortsveränderung oder Bewegung von Gegenständen mit Hilfe der Kraft des Geistes.

Ein Forschungszweig der Parapsychologie beschäftigt sich mit der Erforschung von Telekinese und Psychokinese.
Die Parapsychologie, oder auch „Seelenkunde“ ist ein wissenschaftlicher Forschungszweig, der psychische Fähigkeiten untersucht, welche jenseits des normalen Wachbewusstseins liegen. Weiterhin beschäftigt er sich mit Dingen, die über das normale Erkenntnisvermögen hinausgehen, sowie ein mögliches Leben nach dem Tod.
Trotz der Tatsache, dass die Parapsychologie seit über 120 Jahren existiert, wird sie gemeinhin nicht als etablierte Wissenschaft anerkannt.
Tatsächlich werden parapsychologische Experimente lediglich an wenigen Universitäten und Instituten auf der Welt durchgeführt.
Vor einigen Jahren wurden in den USA Unternehmungen mit dem Ziel durchgeführt, die Parapsychologie im Rahmen der Spionage der Geheimdienste einzusetzen.

 

Welche Arten der Telekinese gibt es?

Makropsychokinese: Gegenstände werden sichtbar verformt oder bewegt
Mikropsychokinese: elektronische Schaltkreise oder radioaktiver Zerfall werden beinflusst
Retro-Psychokinese: es sollen Daten beeinflusst werden, die bereits in der Vergangenheit erzeugt wurden
Pyrokinese: die angebliche Fähigkeit, Feuer allein durch Gedanken zu entzünden
Kryokinese: das allein durch Gedanken verursachte Gefrieren von Wasser,
Aerokinese: die Einflussnahme auf Luft
Ferrokinese: die Manipulation magnetisch beeinflussbarer Metalle
Biokinese: die Einflussnahme auf biologische Systeme

Anzeige

Was ist Telekinese?
Telekinese ist die Fähigkeit, Objekte ohne physischen Kontakt, mental, mit der Kraft der Gedanken zu bewegen. Telekinese ist damit eine Sonderform der Psychokinese.

 

Wie trainiert man es?
Das Wichtigste ist regelmäßiges Training um schnelle Erfolge zu erziehlen. Jeden Tag mindestens 10 Minuten sollten erste Ergebnisse innerhalb von einem Monat ermöglichen.

 

 


Anzeige

Literatur zum Thema Telekinese:

Bücher zur Parapsychologie:

Bücher zum Thema Astralreisen:


ASTRALREISEN-Bootcamp: Astralreisen in 30 Tagen erlernen* >>>

Eine Astralreise* ist ein hochmeditativer Bewusstseinszustand, der in tiefer Meditation erreicht wird. Hierbei hat der Astralreisende den Eindruck er verlasse seinen Körper und geht mit einem so genannten „Astralkörper“ auf reisen.

Der Autor des Buchs „Astralreisen-Algorithmus“ hat ein 30-tägiges Online-Programm aufgesetzt, bei dem Sie Schritt für Schritt zu einer Astralreise geführt werden. Sie erhalten über 15 Videolektionen á 10 Minuten und werden mit diversen Übungen (PDF-Anleitungen) zum Trainieren motiviert. Weiterhin erhalten Sie geführte Meditationsanleitungen zur absoluten körperlichen Entspannung, Visualisierung eines Strandurlaubs & einer geführten Astralreise.

Probieren Sie es aus, es ist ein einmaliges Erlebnis!

>> Mehr über Astralreisen erfahren >>>*

 

 

 

 

*Link zu Digistore24.com